Koerper(sub)Versionen: Zum Koerperdiskurs in Theatertexten Von Elfriede Jelinek Und Werner Schwab (Giessener Arbeiten Zur Neueren Deutschen Literatur Und Litera) por Artur Pelka

Koerper(sub)Versionen: Zum Koerperdiskurs in Theatertexten Von Elfriede Jelinek Und Werner Schwab (Giessener Arbeiten Zur Neueren Deutschen Literatur Und Litera) por Artur Pelka

Titulo del libro : Koerper(sub)Versionen: Zum Koerperdiskurs in Theatertexten Von Elfriede Jelinek Und Werner Schwab (Giessener Arbeiten Zur Neueren Deutschen Literatur Und Litera)
Autor : Artur Pelka

Descargue o lea el libro de Koerper(sub)Versionen: Zum Koerperdiskurs in Theatertexten Von Elfriede Jelinek Und Werner Schwab (Giessener Arbeiten Zur Neueren Deutschen Literatur Und Litera) de Artur Pelka en formato PDF y EPUB. Aquí puedes descargar cualquier libro en formato PDF o Epub gratis. Use el botón disponible en esta página para descargar o leer libros en línea.

Artur Pelka con Koerper(sub)Versionen: Zum Koerperdiskurs in Theatertexten Von Elfriede Jelinek Und Werner Schwab (Giessener Arbeiten Zur Neueren Deutschen Literatur Und Litera)

Críticas ""Abschliessend lasst sich sagen, dass Pelka eine lesenswerte Studie zum theoretischen Koerperdiskurs und der Praxis der theatralischen Koerperversion bei Jelinek und Schwab gelungen ist."" (Margarete Lamb-Faffelberger, Modern Austrian Literature) ""Mit 'Koerper(sub)versionen liegt ein wichtiger Beitrag zur aktuellen interdisziplinaren Koerperdebatte vor."" (Monika Szczepaniak, Orbis Linguarum) Reseña del editor Zwischen den oesterreichischen Literaten Elfriede Jelinek und Werner Schwab liegen auf den ersten Blick Welten. Trotz diverser Dichotomien weisen ihre Theatertexte spurbare Affinitaten zueinander auf, die sich zudem in die Tendenzen der seit einigen Dekaden vorherrschenden Theaterasthetik einschreiben. Eklatant ist in dieser Hinsicht die Omniprasenz des Sujets Koerper. Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht die konfrontative Analyse und Interpretation des Koerperdiskurses bei Jelinek und Schwab. Ausgehend von hierfur relevanten Koerperkonzepten vor allem des 20. Jahrhunderts werden ausgewahlte Theaterstucke in verschiedene Themenkomplexe gefasst. Diese unterschiedlichen Versionen des Koerpers werden mit einem interdisziplinaren Rekurs auf Aspekte wie Sexualitat, Geschlecht, Macht und Religion hin befragt. In ihrer groteskenhaften Performativitat erweisen sich die theatralisierten Koerper letztlich als politisches Medium, durch das sich die vorgefuhrten Koerperversionen als Koerpersubversionen aufdecken lassen. Ver Descripción del producto